Beate Kriechel, für immer traumatisiert? „Leben nach sexuellem Missbrauch in der Kindheit“.

28. Oktober 2022
, 19:00

Bitte Vormerken – Save the Date!

Lesung der Autorin aus dem gleichnamigen Buch und Podiumsgespräch mit Sabine Loobes, Kinder- und Jugendpsychiaterin mit Beteiligung der Zuhörenden. Moderation: Dr. K.-H. Bassy, Pfarrer und Fachberater für Psychotraumatologie.

Beate Kriechel ist eine ausgewiesene und erfahrene Spezialistin für dieses nicht einfache Thema. Dabei kommt sexueller Missbrauch in allen Gesellschaftsschichten und in allen gesellschaftlichen Kreisen vor. Was kann man vorbeugend tun und wie geht man mit diesem Thema – und den Betroffenen – am besten um?

Die Notfallseelsorge Mönchengladbach ist angefragt, Seelsorger für Menschen bereitzustellen, die während des Abends Unterstützung benötigen.

Immer wieder höre ich, dass man sich diesem Thema nicht (noch mehr) aussetzen möchte, dass man damit nichts zu tun habe und zu tun haben wolle oder dass man sich erst recht nicht unter einen Generalverdacht (wer sich interessiert, ist entweder Opfer oder sogar Täter) stellen lassen möchte. Doch statistisch gesehen kennt jeder von uns ein bis wahrscheinlich mehrere Menschen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind. Ziel dieser Veranstaltung ist es, zu sensibilisieren, Hilfsangebote zu vermitteln und mögliche Fragen zu beantworten. Es geht nicht nur um entsprechende   Erfahrungen im Raum der Kirche (die gibt es leider mehr als genug), sondern auch in Familien, Vereinen, Schulen und an anderen Orten. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Pfarrer Dr. Bassy oder unsere Präventionsbeauftragte Sabine Loobes.

Anmelden

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden sie so schnell wie möglich beantworten.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Verband Evangelischer Kirchengemeinden in Mönchengladbach