Aktuelles aus dem Stadtverband

Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erzählen

Im kommenden Jahr ist die evangelische Kirchengemeinde Odenkirchen wieder on tour. In den Osterferien geht es nach Göttingen. Pfarrer Andreas Buddenberg ist verantwortlich für die Ziele. Und so kennt er natürlich besonders die Attraktionen der Stadt, auch manch Kurioses, zum Beispiel das Gänseliesel vor dem Alten Rathaus und ein mit ihr verbundener Brauch: "Da müssen die Doktoranden hochklettern und das Gänseliesel küssen und eine Blume dran stecken. Die kommen natürlich alle ganz nass mit ihren schwarzen Anzügen wieder runter." 

29.11.2017
Ja

Wenn Türen sich für jeden öffnen

Auch in diesem Jahr gibt es in einigen evangelischen Kirchengemeinden in Mönchengladbach einen Lebendigen Adventskalender. In Windberg ist es das vierte Mal. Die evangelische Kirchengemeinde Großheide veranstaltet ihn gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde Sankt Anna. Zwischen zwanzig und dreißig Personen treffen sich dann jeden Abend an einem anderen Ort, um eine Station des Lebendigen Adventskalenders aufzusuchen. Neben Institutionen und Vereinen melden sich auch jedes Jahr mehr Menschen, die den Advent bei sich zu Hause lebendig werden lassen.

22.11.2017
Ja

Christliches Kino im Gespräch

Das Kino Haus Zoar präsentiert am Samstag, 25. November um 11 Uhr in Mönchengladbach auf dem Kapuzinerplatz "EIN TAG WIE KEIN ANDERER".

Begleitet durch die Moderation von Pastor Michael Schicks (Pfarre Herz Jesu Pongs) präsentiert das Haus Zoar die liebevolle und unterhaltsame Tragikomödie aus Israel des Regisseurs Asaph Polonsky. Nach einer kurzen Filmpause lädt der Moderator zum Gespräch im Kinosaal ein.

(Laufzeit 98 Minuten, ab 6 Jahren, Einlass 20 Minuten vorher, Eintritt 6 Euro)

15.11.2017
Ja

Die Bibel im Alltag. Christliche Symbole und mehr

Mit Beginn des neuen Kirchenjahres am 03. Dezember 2017 startet die Deutsche Bibelgesellschaft die neue Onlineaktion „Die Bibel im Alltag“.

15.11.2017
Ja

„Brass meets Voices“ am 1. Advent

Ganz herzlich lädt der Posaunenchor Mönchengladbach-Korschenbroich zu seiner diesjährigen Adventsserenade ein. Bereits zum 21. Mal wird er am ersten Advent mit bezaubernden
Klängen die Weihnachtszeit einläuten. Doch bringt das Konzert dieses Mal auch Neues: Erstmalig tritt der Posaunenchor gemeinsam mit zwei Vokalchören der Kirchengemeinde Großheide auf. Neben Weihnachtschorälen gibt es auch musikalische Perlen aus vielen Jahrhunderten sowie auch neue Grooves zum Hören und Mitsingen.

12.11.2017
Ja

Deutsch-Britische Weihnachtsliedergottesdienste - eine gute Tradition lebt fort

Über 25 Jahre waren sie für die Arbetsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Mönchengladbach ein Ereignis: die Deutsch-Britischen Weihnachtslieder-Gottesdienste, auch Carol Services genannt. Diese Tradition lebt am 1. Advent wieder auf. Am 2. Dezember leitet Reverend James Croft in der Franziskanerkirche St. Barbara (Bettrather Str. 79) den festlichen Gottesdienst unter Mitwirkung des Rheydter Madrigalchors. Beginn: 18 Uhr. Herzliche Einladung!

12.11.2017
Ja

Andacht am Ewigkeitssonntag mit dem Posaunenchor

Am letzten Sonntag des Kirchenjahres (Ewigkeitssonntag) ist der Posaunenchor Mönchengladbach-Korschenbroich auf dem Evangelischen Friedhof Mönchengladbach zu hören. Am 26. November 2017 um 15 Uhr findet dort – wie in den Vorjahren – in der Kapelle ein Andacht für die Verstorbenen statt, die vom Posaunenchor feierlich gestaltet  wird.

Meike Mues
 

12.11.2017
Ja

Stand der Dinge...

Ein kurzer Bericht aus der Flüchtlingshilfe Pesch:

Wir betreuen ehrenamtlich Flüchtlinge.

Es gibt wöchentlich zwei Mal Deutschunterricht, der, wie man auf den Bildern sieht, gut besucht ist. Außerdem gibt es Ehrenamtliche, die die Flüchtlinge begleiten beim Besuch von Ämtern und Ärzten, die helfen, die Kinder in den Schulen anzumelden etc. Monatlich gibt es ein Angebot, wo Ehrenamtler mit Flüchtlingen gemeinsam Kaffee trinken, Kuchen essen, KOntakte knüpfen, Zeit verbringen.

07.11.2017
Ja

Starkes Zeichen der Ökumene

Um ihre Verbundenheit zu zeigen und drohendem ökumenischen Stillstand ein Zeichen der Gemeinschaft entgegenzusetzen, haben Mitglieder der katholischen und evangelischen Innenstadtgemeinden Alt-Gladbachs am Abend des Reformationstages nach dem Gottesdienst zu einem Agapemahl vor der evangelischen Christuskirche am Kapuzinerplatz eingeladen, bei dem Brot und Wein miteinander geteilt wurden. Auf Grund der überraschend großen Resonanz mussten noch schnell weitere Tische und Gläser herangeschafft werden.

02.11.2017
Ja

Zeichen der ökumenischen Verbundenheit am Reformationstag

Das Reformationsjahr 2017 wurde von evangelischen und katholischen Gemeinden in Deutschland bewusst als Christusfest gefeiert, um nicht die als schmerzhaft empfundene Spaltung, sondern die Verbundenheit der Christen zu betonen. Gleichzeitig zeigen sich aber Tendenzen, die zu einem Stillstand in den ökumenischen Beziehungen führen können. Dem wollen evangelische und katholische Christinnen und Christen in Mönchengladbach ein Zeichen der Gemeinschaft und Einheit entgegensetzen. Sie laden zu einem Mahl der Verbundenheit in Form eines Agapemahls ein.

25.10.2017
Ja

Seiten