„Blütenlese: Psalmen im Gespräch mit uns“

H. Harms © GemeindebriefDruckerei.de

Der Psalter ist das Gebetbuch des Alten Testaments. Doch auch weisheitliche Betrachtungen, Meditationen und Lieder sind in ihm enthalten. Lob und Dank, Klage und Bitte wechseln sich in diesem Bibelbuch ab. Die christliche Kirche betet und singt (nicht nur in Klöstern) bis heute die Psalmen, sie gehören seit jeher in die tägliche (auch sonntägliche) Liturgie. An den folgenden Sonntagen soll jeweils statt des vorgeschlagenen Predigttextes ein Psalm mit Mittelpunkt des gottesdienstlichen Nachdenkens stehen:  

Sonntag, 04. Juli     Psalm 1

Sonntag, 11. Juli   Psalm 121

Sonntag, 18. Juli   Psalm 126 

Die Liturgie ist entsprechend geändert, damit der Text besser zur Entfaltung kommen kann.

Bei 150 Psalmen kann es sich nur um einen kleinen Einblick in ein faszinierendes Bibelbuch handeln. Wir laden Sie herzlich nicht nur zu den   Gottesdiensten sondern auch zur Lektüre des Psalters ein, da jeder einzelne Text gut für sich alleine stehen kann. Vielleicht: 150 Psalmen, 150 Tage, 150 Momente des Nachdenkens…

Anmelden

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden sie so schnell wie möglich beantworten.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Verband Evangelischer Kirchengemeinden in Mönchengladbach