Umzug des Rheydter Kirchencafés

Pfarrer Stephan Dedring im Studio von Radio 90,1. Foto: Cosima Clauss

Fast 33 Jahre war das Kirchencafé Rheydt auf der Limitenstraße zu finden. Als Modellprojekt war es eines der ersten in Deutschland. “Es gibt jetzt eine erweiterte Form. Ich nenne es Kirchencafé 2.0.”, sagt Pfarrer Stephan Dedring. “Wir haben ja das neue Ernst-Christoffel-Haus und haben gedacht, dass wir einen Synergie-Effekt erzielen. Wir haben diese schönen, hellen Räume, die sehr einladend sind, die eigentlich nach einem Café rufen.” Mit dem Ortswechsel hofft der Rheydter Gemeindepfarrer, neue Gäste in das Kirchencafé einladen zu können. Weitere Informationen gibt es in einem von Radio 90,1 gesendeten Himmel-und-Erde -Beitrag, der hier archiviert ist.

Anmelden

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden sie so schnell wie möglich beantworten.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Verband Evangelischer Kirchengemeinden in Mönchengladbach