Streichquartettkonzerte am 11. Dezember in der Christuskirche

11. Dezember 2020
, 19:30

“Zwischen Licht und Schatten” – unter dieser Überschrift steht ein Konzert des Streichquartetts “Equinox” am 11. Dezember in der Christuskirche. Das Ensemble spielt Werke und Mendelssohn Bartholdy. Ausführende sind Sabi Yordanov (Violine), Christine Schäfer (Violine), Lydia Haurenherm (Viola) und Aristeidis Lykos Desyllas (Violincello). Das Konzert im Gotteshaus am Kapuzinerplatz beginnt um 19.30 Uhr.

In ihren Debutkonzerten im Dezember “Zwischen Licht und Schatten ” stellt das Equinox-Streichquartett sich und die ersten Streichquartette von Mendelssohn und Beethoven vor. Der Name Equinox bedeutet “Tag- und Nachtgleiche”, diese Gleichberechtigung, ein Spiel zwischen Licht und Schatten wird musikalisch in den beiden Streichquartetten und auch im Leben der Komponisten, als sie die Quartette komponierten, deutlich abgebildet: Beethoven kämpfte mit dem einsetzenden Hörverlust und auf der anderen Seite war er mit voller Euphorie dabei den Streichquartett-Kosmos zu entdecken. Mendelssohn schrieb sein 1.Quartett als erst 20-Jähriger auf einer glücklichen England-Reise auf welcher er die legendäre Erstaufführung seiner Matthäuspassion erleben durfte.
Licht und Schatten durchzog damals wie heute unser Leben und wir als das Equinox-Streichquartett wollen Sie in dieser herausfordernden Zeit mit unserem Konzert in fremde und doch so nahe Welten der Emotionen entführen.

Das Programm: Beethoven-Streichquartett F-Dur, Op. 18
Mendelssohn-Streichquartett Es-Dur, Op.12.

Dem Quartett liegt die Sicherheit von Musizierenden und der Zuhörerschaft am Herzen. Die Vorkehrungen werden den bestehenden Bedingungen der Corona-Schutzverordnung zum jeweiligen Zeitpunkt der Konzerte angepasst.

Anmelden

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden sie so schnell wie möglich beantworten.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Verband Evangelischer Kirchengemeinden in Mönchengladbach