Erweiterung der Wiesenfläche am Ruwertalhaus

Die Wiesenfläche zwischen Häuschen und Ruwer ist jetzt fast doppelt so groß. Denn aus Spendenmitteln konnte die Gemeinde vom Nachbarn zusätzlichen Grund und Boden erwerben.  Für die Kinder und Jugendlichen, die das Ruwertalhäuschen aufsuchen, ist das ein Gewinn. Denn die Fläche bietet neue Möglichkeiten für Rasenballsport aller Art. Vom Federball bis zum Fußball kann dort auf großzügigem Raum alles gespielt werden. Und wenn die Wiese mal als Zeltplatz genutzt wird, so ist noch immer genug freie Fläche zum Toben vorhanden.

Am ersten Mai-Wochenende 2019 besichtigte eine fleißige Truppe der Christuskirchengemeinde erstmals die große Wiese. Mit einem Kleinbus und einem etwas kleineren Automobil reisten insgesamt neun fleißige Helferinnen und Helfer an, um das Häuschen und das Außengelände für die wärmere Jahreszeit fit zu machen. Kinder aus dem Kindergottesdienst schwangen zusammen mit Jugendlichen aus dem Helferkreis den Mal-Pinsel, ein Presbyter und seine Familie packten kräftig mit an, Pfarrerin und Pfarrer waren auch dabei, als das Kräuter- und Blumengärtchen zur Augenweide wurde. Putzen, streichen, roden, gärtnern – es blieb kaum Zeit fürs Spiel im Freien. Aber diese Zeit werden in den nächsten Wochen die angereisten Gruppen haben, die sich über ein schickes Häuschen im Ruwertal freuen. Und auf eine große Wiesenfläche , die zwischen Freizeitheim und Ruwer liegt.