Aktuelles aus der Christuskirchengemeinde

Fünf Konzerte der Christmas Classics 2015 schon jetzt ausverkauft

Eine Woche nach dem letzten Konzert der diesjährigen Christmas Classics sind bereits über 2.000 Tickets für die Konzertreihe des nächsten Jahres verkauft. Damit sind rechnerisch fünf von acht Terminen ausverkauft. 

Und wir haben noch nicht mal Weihnachten 2014.

09.12.2014
Ja

Christmas Classics im Gottesdienst

Auch im achten Jahr der Christmas Classics gab es einen heiteren Festgottesdienst im Gotteshaus am Kapuzinerplatz. Am Sonntagmorgen spielte die Remember Band gleich fünf Stücke des Konzertprogramms. Und auch sonst stimmte die Mischung: Die junge Gemeinde war zuständig für das Anzünden der Adventskerzen, die gesamte Gemeinde stimmte ein in die traditionellen Adventslieder, ein siebenjähriges Mädchen wurde getauft. Die Orgel ließ etwas von sich hören - und das Keyboard auch.

09.12.2014
Ja

Musikangebot im Wichernhaus

Seit September 2014 kann man an jedem zweiten Donnerstag um 17.30 Uhr zuerst Geschnatter, vermischt mit Lachen und dann Musik im Wichernhaus vernehmen. Nein, keine Musik aus dem Kasten, wir singen selbst. Wir, das sind bisher sechs jung gebliebene Frauen (das Alter spielt keine Rolle) die einfach „drauf los singen“. Vom Evergreen über Wanderlieder bis hin zu so anspruchsvollen Liedern wie „Morning has broken“ wird alles gesungen, was gewünscht wird. Zur Jahreszeit passend kommen auch Martins-, Weihnachts- oder Frühlingslieder zum Klingen.

01.12.2014
Ja

Auf den Spuren der Reformation

Das Reformationsjubiläum 2017 rückt näher. Im Museum Schloss Rheydt findet in der Zeit vom 2. November 2014 bis 12. April 2015 eine sehenswerte Ausstellung unter dem Titel „Bös teutsch, bös evangelisch!“ statt. Martin Luther hatte mit diesen Worten einen Reformversuch des Jülicher Landesherren im Jahre 1532 kritisch kommentiert.  Die spannende Suche nach den Spuren der Reformation im heutigen Stadtgebiet von Mönchengladbach führt durch mehrere Jahrhunderte.

01.12.2014
Ja

Adventssingen in der Hephata-Kirche am 28.11.2014

 

Die Adventszeit ohne Lieder ist undenkbar. Darum findet in jedem Jahr am Freitag vor dem 1. Adventssonntag in der Kirche auf dem Hephata-Gelände ein Adventssingen statt, zum dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Zwei Chöre aus Willich und der Gospelchor der Christuskirchengemeinde sorgen ebenso für die Einstimmung auf die Weihnachtszeit wie Flöten und Trommeln. Und auch das Publikum ist eingeladen, kräftig mitzusingen. Das  offene Adventssingen findet statt am Freitag, den 28.11.2014 um 18 Uhr.

27.11.2014
Ja

Kindergottesdienst in Ohlerfeld

In unserem Kindergottesdienst im September 2014 stand das Thema „Schatz“ facettenreich im Mittelpunkt. Zum einen erlebten die Kinder die Geschichte „Vom Schatz im Acker“, nach Matthäus 13, 44 und entdeckten eine Kostbarkeit, u. a. viele kleine, große und bunte Knöpfe. Zum anderen fanden zwei menschliche Schätze ihren Platz in unserer Mitte. Jenny Kermer, die wir herzlich in unserem Kigo-Team begrüßten und Anja Sänger, die wir dankend aus unserem jahrelangen Miteinander verabschiedeten.

16.11.2014
Ja

Was ist für mich evangelisch?

Ich bin in Ostpreußen geboren und aufgewachsen in einer christlichen Familie. Meine Eltern waren geprägt  durch ein evangelisch-lutherisches Gemeindeleben. Am 1. Weihnachtstag 1945 wurde ich in Lübeck getauft zusammen mit meiner Schwester; wir saßen auf dem Schoß unserer Eltern, die gleichzeitig kirchlich getraut wurden. Konfirmiert wurde ich 1960 in der reformierten Friedenskirchengemeinde in Mönchengladbach.  

16.11.2014
Ja

Reformationsgottesdienst 2014

Am 31. Oktober eines jeden Jahres erinnern sich die evangelischen Christinnen und Christen an die Anfänge der Reformation, an die Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers gegen die Ablasspraxis der Kirche. Seitdem steht „Reformation“ für den Ungehorsam gegenüber den Autoritäten von Kirche und Staat, für den Aufbruch in eine neue Zeit.

27.10.2014
Ja

Was ist für mich evangelisch?

Evangelisch bin ich, weil ich aus einer evangelischen Familie komme. Ich wurde  evangelisch getauft, konfirmiert und getraut.
Was ist aber für mich evangelisch, was bedeutet es mir evangelisch zu sein? Das habe ich erst im Laufe des Lebens gelernt und erfahren.
Daran waren viele Menschen beteiligt. Meine Eltern, die Kindergottesdiensthelfer, die biblische Geschichten spannend erzählten, die Teilnehmer im Jugendkreis, in dem wir über Glauben und Christsein diskutierten. Aber auch mancher Pfarrer, dessen Predigt mich zum Nachdenken und Handeln brachte.

23.10.2014
Ja

Dankeschön-Grillnachmittag in Ohlerfeld

Das kleine Wörtchen „Danke“ ist der Schlüssel für ein wertschätzendes Miteinander. Dies gilt besonders auch für das Miteinander in einer Gemeinde. Was wäre ein vielfältiges Gemeinde-Leben ohne die vielen engagierten Gemeinde-Menschen jeden Alters, die sich ehrenamtlich gemeinsam mit den hauptamtlich Mitarbeitenden in den verschiedensten Bereichen des Gemeindelebens engagieren und einbringen – kontinuierlich oder projektbezogen.

23.10.2014
Ja

Seiten