Jubiläum bei den Christmas Classics

Es war schon ein Abenteuer, in das sich eine Coverband und eine Kirchengemeinde in der Adventszeit 2007 erstmals stürzten. Ein zweistündiges Konzert mit weihnachtlicher Popmusik,  aufgeführt in der altehrwürdigen Christuskirche. Ein mit aufwändiger Licht- und Tontechnik verwandeltes Gotteshaus, und zu den vielen Tönen auch ein wenig Text: Beiträge des Pfarrers mit Verknüpfungen von Weihnachtspopsongs und biblischer Botschaft. Eine wirkliche abenteuerliche Kombination.

Nun gehen die beliebten Konzerte bereits zum zehnten Mal an den Start. Zum Jubiläum haben sich die Musiker der Remember Band deshalb viele musikalische Weggefährten der vergangenen Jahre eingeladen und freuen sich auf eine stimmungsvolle Weihnachtsrevue, in der sich in bisher noch nicht dagewesener Weise vielfältige Gastmusiker und eine "BestOf-Titelauswahl" perfekt ergänzen.

Übrigens: von Anfang an beteiligte sich die Band auch am Gottesdienst am Sonntagmorgen. Und mancher Gastmusiker war auch dabei. Ein Geschenk für die Gemeinde. Und die sang nicht nur die traditionellen Adventslieder, hörte die biblische Lesung und sprach das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. Sondern in der wie sonst erst an Weihnachten gefüllten Christuskirche genossen viele sichtlich den besonderen Adventsgottesdienst. Finger schnippten, Hände klatschten, Augen leuchteten und Münder lächelten oder sangen mit. Und diese Vorweihnachtsfreude wurde in barer Münze weitergegeben: die stattliche Kollekte war immer der Aktion Lichtblicke gewidmet.

Michael Sommer, Keyboarder und Organisationschef der federführenden Remember Band, hat bei Radio 90,1 im Gespräch mit Cosima Clauss noch mehr Informationen zum Jubiläum. Seinen Rück- und Ausblick kann man hier noch einmal nachhören. Und auch die Einladung zu den Gottesdiensten im Rahmen der Christmas Classics.