Ein goldener Geburtstag

Vor fünfzig Jahren beschloss die junge Friedenskirchengemeinde im katholischen Neuwerk beziehungsweise Bettrath eine Niederlassung einzurichten, weil die Zahl der evangelischen Menschen dort durch Zuzug immer größer wurde. Und so ging man das Wagnis ein, in zweiter Reihe am Rande eines Feldes ein Gemeindezentrum zu bauen.  Das neue Haus wurde gut angenommen und füllte sich von Jahr zu Jahr mehr, Gruppen und Kreise waren schnell etabliert. Jetzt feierte die Gemeinde den Geburtstag ihres Gemeindehauses, und Pfarrer Till Hüttenberger erzählt Cosima Clauss für "Himmel und Erde" bei Radio 90,1 aus fünf Jahrzehnten Karl-Immer-Haus.