25 Jahre Ökumenische Jugendarbeit in Eicken

Wunder gibt es immer wieder! Ein Vierteljahrhundert Ökumenische Jugendarbeit in Eicken ist ein Grund zum Feiern. Ursprünglich als Modellprojekt angelegt ist die ÖJE längst den Kinderschuhen entwachsen. Unendlich viel ehrenamtliche Arbeit, Förderung durch die Kirchengemeinden, Unterstützung durch die Stadt und viel Beharrlichkeit, Kreativität und Engagement der hauptamtlichen Mitarbeiter haben das Projekt zu einem Erfolg gemacht, den die Beteiligten in großer Dankbarkeit als ein kleines Wunder feiern.

Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie zukunftsweisend und weiterhin dringend notwendig die offene, mobile und integrative Arbeit mit Jugendlichen und seit einigen Jahren auch mit Kindern ist. Im vergangenen Jahr kam noch die Arbeit mit Flüchtlingen neu hinzu. Die Aufgaben der ÖJE umfassen inzwischen Freizeitangebote, mobile Jugendarbeit, Streetwork, Berufsorientierung und Jobcafé sowie Flüchtlingsarbeit. 

Das Tagespatenmodell trägt zur Finanzierung bei: für eine Spende von 82,97 Euro kann man sich einen Tag reservieren lassen, der den Namen des Spenders trägt. 247 Tagespatenschaften wurden schon vergeben. Und jetzt wird kräftig gefeiert und gehofft, dass die 250. Patenschaft unter den Geburtstagsgeschenken ist.

Lassen Sie sich sehr herzlich zum Mitfeiern an Christi Himmelfahrt einladen! Wir freuen uns auf Sie. Um Rückmeldung mit Teilnahme am Mittagessen wird gebeten bis zum 20. April 2016. Telefon 021 61 / 134 79 oder dsasse@ekimg.de.

Ihr Geburtstagsgeschenk nimmt gerne eines unserer Spendenkonten entgegen. Sie erhalten von uns eine steuermindernde Zuwendungsbescheinigung. Bank für Kirche und Diakonie eG, IBAN: DE37 3506 0190 1011 9850 13; Sparda-Bank West eG, IBAN: DE48 3706 0590 0000 3468 53 

Programm zum Jubiläum 25 Jahre ÖJE am 5. Mai 2016

11 Uhr Ökumenischer Gottesdienst für Mönchengladbach-Stadtmitte in der Kirche St. Maria Rosenkranz, Eickener Straße in Mönchengladbach, anschließend Grußworte 

12.30 Uhr Empfang & Essen & Begegnung im Marienheim, Marienkirchstraße; Bilder und Informationen aus 25 Jahren ÖJE