AUSSTELLUNGSBESUCH mit Führung!

Tintoretto in Köln

Am 16.11.2017, 17.45 Uhr ist für uns eine einstündige Führung im Wallraf-Richartz-Museum, Köln, für die Ausstellung „Tintoretto – A star was born“ reserviert.

„Als erstes Museum startet das Wallraf in diesem Jahr den internationalen Reigen von hochkarätigen Ausstellungen zum 500. Geburtstag des Malergenies Jacopo Tintoretto (* 1518/19 Venedig; † 1594 ebenda). In seiner großen Sonderschau ­„Tintoretto – A star was born“ widmet sich die ­Kölner Gemäldegalerie erstmals dem hinreißenden Frühwerk des italienischen Meisters, der zu den produktivsten und einflussreichsten Künstlern aller Zeiten gehört. Dafür holt das Wallraf zahlreiche kostbare Leihgaben aus den großen Museen, u.a. in ­Amsterdam, Budapest, London, Madrid, Rom, ­Venedig, ­Washington und Wien, an den Rhein.

Jacopo Tintoretto kommt 1518/19 in Venedig als Sohn eines Färbers zur Welt … Ohne Rücksicht auf sein finanzielles Auskommen und getrieben von unbändigem Ehrgeiz malt der junge Mann wie ein Besessener. Er verwandelt die Kirchen, Häuser und Paläste der Lagunenstadt mit traumhaften Parallelwelten, bevölkert von Mensch und Tier… Schon in seinem Frühwerk zeigt ­Tintoretto eine unnachahmliche Erzählkunst, die ihm bei Jean-Paul Sartre den Ehrentitel des „ersten Filmregisseurs“ eintrug. Wie kein anderer venezianische Maler reflektiert Tintoretto die Lebenswirklichkeit seiner Heimat. Auf durchaus riskante Weise spiegelt er auch die sozialen und religiösen Spannungen seiner Zeit. So zeugen seine Bilder vom Glanz und Elend einer untergehenden Großmacht am Mittelmeer.
Religiöse, allegorische, erotische Gemälde sowie Porträts des jungen Tintoretto kommen in der ­Kölner Ausstellung nicht nur erstmals zusammen, sondern begegnen auch verwandten Werken seiner künstlerischen Vorbilder und Konkurrenten wie zum Beispiel Andrea Schiavone und Paris ­Bordone. … Einst selbst ein „Moderner“, wurde Tintoretto zum zeitlosen Vorbild und blieb es bis heute.“

(Quelle: http://www.wallraf.museum/ausstellungen/vorschau/2017-10-06-tintoretto/)
Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Telefonnummer oder Mailadresse verbindlich bis zum 30.10.2017 bei Antje Brand unter: antje.brand@ekir.de oder: 02161 41403 an! Bedenken Sie bitte: es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen! Der Eintritt kostet pro Person incl. Führung: 18,75 €. Bitte bringen Sie das Geld möglichst passend mit! Wir treffen uns um 17.30 Uhr im Eingangsbereich des Museums. Mitfahrgelegenheiten versuche ich zu vermitteln.

 

Antje Brand