Seniorennetzwerk Holt-Ohler feiert einjähriges Bestehen

Alle vierzehn Tag trifft sich die Wandergruppe, einigt sich auf ein Ziel und macht sich auf den Weg. Bis zu zehn Teilnehmer sind dann gemeinsam unterwegs, reden miteinander, genießen die Wanderung, trinken gemeinsam einen Kaffee und freuen sich schon aufs nächste Mal. „Das ist sehr bereichernd“, sagt Gisela Schmitz. „Es ist eine sehr intensive Gruppe, in der alle eine gute Antenne füreinander haben.“

Die Wandergruppe ist eine von elf Gruppen, die sich im Rahmen des Seniorennetzwerks Holt-Ohler gegründet haben. Außerdem gibt es zwei sehr aktive und gut besuchte Singkreise, eine Tischtennis- und ein Fahrradgruppe. Andere treffen sich, um gemeinsam kreativ zu gestalten oder um über aktuelle Themen zu sprechen. Kulturinteressierte gehen gemeinsam ins Theater. „Wir werden als nächstes die Aufführungen der „Fastnachtsfee“ und von „Nabucco“ besuchen“, sagt Hildegard Frohn. Zusammen mit anderen ins Theater zu gehen sei einfach schöner, hinterher könne man sich noch darüber austauschen und auch in der Pause sei niemand allein.

Das Seniorennetzwerk, das sich das Motto „Miteinander- Füreinander“ gegeben hat, hat jetzt mit einem Jubiläumsfrühstück sein einjähriges Bestehen gefeiert. Den Anstoß zur Gründung hatten die evangelische und katholische Gemeinde gegeben. Jetzt aber laufen die Gruppen sehr selbstständig. Jede Generation sei anders und habe ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse, sagt Pfarrer Andreas Rudolph. „Der Rahmen für die Vernetzung war nötig, alles andere klappt wunderbar auf ehrenamtlicher Basis.“

Das Netzwerk soll über Aktivitäten hinaus auch Gemeinschaft schaffen. Wenn im Singkreis jemand erkrankt ist, wird er oder sie auch im Krankenhaus besucht. Und wenn jemand Weihnachten oder Silvester nicht allein verbringen möchte, finden sich andere, die auch lieber gemeinsam feiern als sich einsam zu fühlen.

An jedem zweiten Donnerstag im Monat treffen sich die Netzwerker zu einem gemeinsamen Frühstück im Caritaszentrum Hehnerholt. Wie bei allen Gruppen sind auch hier Interessierte herzlich willkommen. Weitere Infos finden sich im Internet unter www.netzwerkholtohl

Angela Rietdorf