Gospelchor der Christuskirchengemeinde: Die „Glad Voices“

Gospel. Das ist Rhythmus, Emotion, Begeisterung, Lebensfreude, „Joy to the World!Gospel steht im Englischen für nichts weniger als die frohe Botschaft selbst, das Evangelium!Diese frohe Botschaft, das Positive, das Lebensbejahende, das in der Gospelmusik liegt, möchte der Gospelchor, die „Glad Voices“, uns allen in unserer Gemeinde nahe bringen.

Entstanden ist dieser Chor vor zehn Jahren, als Gemeindemitglieder Interesse an neuerem, kirchlichen Liedgut äußerten. Diese Wünsche wollte und will Kirchenmusiker und Chorleiter Friedrich Stahl erfüllen. Der Gospelchor ist vom Repertoire her sehr breit aufgestellt, das ist Chorleiter Friedrich Stahl wichtig. Bekannte „klassische“ Gospelsongs sind ebenso im Programm zu finden wie neue Lieder aus der sehr großen und lebendigen Gospelszene in den USA.

Gerne sucht Friedrich Stahl auch bei bekannten Gospelchören wie dem Oslo Gospel Choir nach Anregungen. Es dürfen aber auch mal Stücke von Rock-Pop Bands wie U2 („I still haven’t found what I’m looking for“) sein. Wichtigste Maxime bei der Auswahl ist: Es muss den Sängerinnen und Sängern sowie natürlich auch dem Chorleiter einfach Spaß machen. Und dass Friedrich Stahl mit seinem Enthusiasmus alle ansteckt, merkt man sofort! Seit ihrem Bestehen sind die „Glad Voices“ bei vielen verschiedenen Anlässen in der Gemeinde aufgetreten, bei Gottesdiensten, z.B. Konfirmationsgottesdiensten, zu Weihnachten, beim Frühlingssingen von Hephata oder beim Sommerfest im Wichernhaus.

Highlights der letzten Jahre, so Friedrich Stahl, waren Teilnahmen an Projekten und Musicals der Creativen Kirche in Essen, zum Beispiel 2017 , im Lutherjahr, beim Pop-Oratorium Martin Luther mit 1200 Sängerinnen und Sängern in einem atemberaubenden Chor. Auch in diesem Jahr war unser Gospelchor bei der großen Aufführung eines Musicals über Martin Luther King in der Grugahalle dabei, (Siehe Fotos) wobei der Gospelhit „We shall overcome“ Gänsehautfeeling bei Zuschauerinnen und Zuschauern auslöste.

Vorzugsweise probt der Chor in der Christuskirche mit ihrer schönen, vertrauten Atmosphäre und lebendigen Akustik. Wenn es im Winter in der Christuskirche einmal zu kalt ist, wird in den Kirchsaal Ohlerfeld ausgewichen. Proben finden jeweils dienstags um 19.30 Uhr statt.

Wasbeim Besuch der Probe sofort auffällt: die Chormitglieder sind mit Spaß und Enthusiasmus bei der Sache. „Die Atmosphäre ist gelöst und ungezwungen“, wie Karin Wirtz und Tilmann Bredt, die sich mir als die „Tenöre“ des Chors vorstellen, betonen. Auch im Gospelchor fehlt es an den tieferen Stimmlagen. „Vorherrschend sind Altstimmen“, sagt Tilmann Bredt, der zur Zeit als einziger Mann der „Hahn im Korb“ ist. Dafür sind im Gospelchor, der momentan ungefähr 20 feste Sängerinnen und Sänger umfasst, fast alle Altersstufen vertreten, von 20 bis fast 70 Jahren.

Ebenso wie viele andere Chöre sucht auch der Gospelchor noch neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Alle sind herzlich willkommen, die Spaß am Gesang und am musikalischen Zusammensein mitbringen. „Einfach zu einer Probe kommen“, sagt Chorleiter Stahl. Vorsingen wird nicht verlangt.

Axel Stock