Aktuelles aus dem Stadtverband

Der Stadtempfang der evangelischen Kirchengemeinden stand im Zeichen der Ökumene

„Wir haben gelernt, miteinander zu reden, uns gegenseitig zu vertrauen und uns auf gemeinsame Pfade zu begeben“, stellte Pfarrerin Antje Brand, die Vorsitzende des Verbandes der evangelischen Kirchengemeinden in Mönchengladbach, zu Beginn des diesjährigen Stadtempfanges fest. Sie bezog sich auf die Kooperation der evangelischen Gemeinden der Stadt, aber die Aussage lässt sich problemlos auf die ökumenische Zusammenarbeit ausweiten, das wurde imVerlauf des Abends deutlich.

16.05.2014
Ja

Auf der Flucht vor Unterdrückung, Krieg und Armut

Die Familie kommt aus Skopje in Mazedonien. Sie sind Roma: Vater, Mutter und zwei Kinder. In ihrer Heimat wurden sie diskriminiert, die Kinder aufs Schlimmste malträtiert. Das Haus wurde ihnen über dem Kopf angesteckt. In Deutschland wird ihr Asylantrag abgelehnt. Sie hangeln sich von Duldung zu Duldung – mit Unterbrechungen über einen Zeitraum von jetzt 20 Jahren. Die Mutter ist psychisch am Ende.

24.04.2014
Ja

Ökumene in Gladbach: Weiter in Bewegung!

Es geschieht viel Gutes und Ermutigendes in der Ökumene der Innenstadtgemeinden. Der Fachausschuss Ökumene hat seine Arbeit aufgenommen. Die Heiligtumsfahrt im Juni, die Ökumenischen Impulse im Herbst, die Lutherfahrt nach Erfurt und Wittenberg im nächsten Jahr beschäftigen die Delegierten der drei Innenstadtgemeinden. So wächst zusammen, was zusammen gehört.

24.04.2014
Ja

Die Johanniter - ein evangelischer Ritterorden

Sie teilen sich das weiße Kreuz auf rotem Grund und einen Großteil der Geschichte: Johanniter und Malteser gehen beide auf den Ritterlichen Orden St.Johannis vom Spital zu Jerusalem zurück, der sich, wie der Name sagt, in Jerusalem um ein Krankenhaus kümmerte. Das schloss allerdings den Einsatz von Gewalt und den Griff zum Schwert nicht aus. Aus diesem Orden gingen sowohl die katholischen Malteser als auch die Johanniter, der einzige evangelische Orden der Welt, hervor.

05.02.2014
Ja

Bethesda wird von den Johannitern übernommen

Das evangelische Krankenhaus Bethesda wechselt in eine andere Trägerschaft. Der Gemeindeverband der evangelischen Kirchengemeinden Mönchengladbach, den neben der Christuskirchengemeinde die Friedenskirchengemeinde und die Kirchengemeinde Großheide bilden, hat das Krankenhaus mit Wirkung zum 1. Januar 2014 an die Johanniter GmbH verkauft.

05.02.2014
Ja

Seiten